Skip to main content

Stresssymptome – Gründe und Auswirkungen von Stress im Büro

Stress im Büro: Gründe und Auswirkungen

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Stress im Büro und welche Probleme dies für Angestellte verursacht. Welcher Büroangestellte kennt es nicht, dass man diverse Stresssymptome bemerkt. Auf den verlinkten StresssymptomeSeiten habe ich etwas ausführlicher über die Gründe und Folgen von Stresssymptomen geschrieben.

In den vergangen Jahren sind die Stressbeschwerden stark gestiegen und in der Folge ist ein Anstieg von psychisch bedingten Krankheiten und stressbedingten körperlichen Problemen festzustellen. Zu den Stresssymptomen auf körperlicher Ebene gehören muskuläre Verspannungen und Rückenleiden, die zum einen durch zunehmende Bewegungsarmut am Bildschirmarbeitsplatz entstehen und zum anderen in Zusammenhang mit der psychischen Anspannung stehen. Mittlerweile sagt fast jeder Büroangestellte, dass irgendein gesundheitliches Problem vorliegt und dass meistens mit irgendeiner Form von Erkrankung zur Arbeit gegangen wird.

 

Warum führt ein normaler Arbeitstag überhaut zu Stress im Büro? Einer der zu nennenden Hauptgründe für die Entstehung von Stresssymptomen, sind die Dauerbelastungen und wie mit diesen umgegangen wird. Wenn ein Angestellter diversen Dauerbelastungen ausgesetzt ist, was wahrscheinlich die Stress am Arbeitsplatzmeisten sind, und er dann nicht für ausreichend Ausgleich sorgen kann, führt dies meist zu gesundheitlichen Problemen. Grundsätzlich haben alle Büroangestellten psychische und physische Belastungen und Anforderungen, letztlich kommt es auf die Bewertung der Belastungen an und wie die Stressbewältigung geschieht.

 

Welche Belastungen führen zu Stress im Büro?

Die psychischen Belastungen entstehen durch

  • ständige Anpassung und Umstellung (häufig wechselnde Aufgaben)
  • selbstständig, zuverlässig und sorgfältig auszuführende Tätigkeiten
  • konzentriertes Arbeiten (in Mehrpersonen- oder Großraumbüros) unter Zeitdruck und z. T. mit Überstunden (Terminarbeiten)

 

Die physischen Belastungen am Arbeitsplatz entstehen durch

  • meist im Sitzen auszuführende Tätigkeit mit einseitiger Haltung und wenige Haltungswechsel
  • mangelnde Bewegung
  • Bildschirmarbeit
  • weiteren klassischen Bürobelastungen wie Klimaanlage, schlechtes Licht usw.

 

Die meist genannten Belastungen für Stress im Büro sind laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:

 

  • verschiedenartige Arbeiten gleichzeitig betreuen (58 %)
  • starke Termin- und Leistungsdruck (52 %),
  • ständig wiederkehrende Arbeitsvorgänge (50 %)
  • Arbeitsunterbrechungen (44 %)
  • sehr schnell arbeiten müssen (39 %)

 

Stress am Arbeitsplatz ist insbesondere bei der Büroarbeit ein großes Problem deshalb sehr relevant, weil ca. 40 % aller Beschäftigten in Deutschland mittlerweile im Büro arbeiten! Gerade bei der Büroarbeit sind zudem die Auswirkungen des Wandels in der Arbeitswelt bezogen auf den Stress am Arbeitsplatz zu spüren.

 

(Visited 35 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*