Skip to main content

Frühstücks-Smoothies: Der gesunde Start in den Bürotag

Das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeitstag und Freizeit zu finden ist wichtig. Wer ständig bis spät in die Nacht hinein arbeitet, kommt morgens schwerer in die Gänge. Viele von uns sind Morgenmuffel, sei es, weil wir am Vorabend noch schnell etwas für die Arbeit erledigen mussten, oder wiedermal zulange vor dem Fernseher saßen, oder in ein spannendes Buch versunken waren.

 

ich kann nicht einschlafen

 

Auch wenn es gestern wiedermal spät geworden ist, und wir lieber noch ein paar Minuten länger im Bett verbringen möchten, anstatt uns für die Arbeit fertig zu machen, gibt es eine Sache auf die wir morgens/vormittags nicht verzichten sollten: das Frühstück.

 

Wie wichtig ist das Frühstück?

Wenn wir das Frühstücken vergessen, laufen wir Gefahr am späten Vormittag bei einer plötzlichen Heißhungerattacke auf einen ungesunden Snack zurückzugreifen. Wer jedoch zuhause oder gleich morgens im Büro ein gesundes Frühstück zu sich nimmt, verringert die Gefahr später zum ungesunden Snack zu greifen. Vielleicht kommt Dir das ja bekannt vor.

 

Smoothie zum Frühstück

 

Ein Smoothie zum Frühstück?

Solltest Du am Morgen nicht viel runter kriegen oder nur wenig Zeit haben, empfiehlt sich ein Frühstücks-Smoothie. Ein Smoothie kann schon am Abend zuvor vorbereitet werden und bleibt über Nacht im Kühlschrank frisch. Mit den Lieblingsfrüchten oder Gemüse, bekommt Dein Köper gleich morgens wichtige Vitamine.

 

Wenn Du außerdem etwas Protein, wie Haferflocken oder Chiasamen dazugibst, macht der Smoothie auch gleich länger satt. Ein Smoothie ist einfach zu transportieren und kann auch am Weg ins Büro getrunken werden.

 

Was sagt die Wissenschaft?

Bei der Frage über den Stellenwert des Frühstücks, spalten sich die Meinungen der Experten. Manche Studien belegen die Meinung das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages, andere Forschungen fanden, dass am Morgen oft zuviele zusätzliche Kalorien konsumiert werden. Wer sich also für ein Frühstück entscheidet, sollte auf gesunde Alternativen wie Naturjoghurt oder eine milchfreie Alternative, Vollkornbrot, Müsli und Obst beziehungsweise Gemüse achten.

 

Smoothie zum Frühstück

 

Auch ein gekochtes Ei ist eine gute Eiweißquelle für den Morgen. Milch oder Joghurt und Alternativen wie Sojajoghurt und Co eignen sich auch gut für einen Frühstücks-Smoothie.

 

Was eignet sich nicht fürs Frühstück?

Zucker- und fetthaltige Lebensmittel sollten beim Frühstück vermieden werden. Für einen guten Start in den Tag eignen sich am besten vitamin-, eiweiß- und ballaststoffreiche Lebensmittel. Müslis und Frühstückscerealien sind bei vielen sehr beliebt, besonders Fertigmüslis können aber oft viel Zucker enthalten.

 

Da empfiehlt es sich, sein Müsli selbst zu mischen, je nach Geschmack zum Beispiel mit Haferflocken und Leinsamen oder Sonnenblumenkernen. Auch bei Fruchtsäften ist Vorsicht geboten, da viele einen hohen Zuckeranteil enthalten. Frisch gepresste Fruchtsäfte sind daher oft besser geeignet.

 

Frühstücks-Smoothie

 

Achte also bei Deinem Frühstück auf gesunde Zutaten und bereite das Frühstück, wie zum Beispiel einen Smoothie oder Haferbrei, am besten schon am Abend zuvor zu, wenn es am nächsten Morgen schnell gehen muss.

(Visited 20 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*