Skip to main content

Mit der richtigen ergonomischen Büro-Ausstattung für mehr Wohlbefinden sorgen

Eine gute ergonomische Büro-Ausstattung ist wichtig, daher sollten verstellbare Schreibtische in jedem Büro ein absolutes Muss sein. Studien haben bewiesen, dass mit einem ergonomischen Schreibtisch nicht nur für mehr Wohlbefinden gesorgt wird, sondern, dass damit auch Verspannungen vorgebeugt werden kann. Dies kann die Anzahl der Krankentage pro Jahr deutlich verringern.

 

Glücklich im Büro

 

Was ist unter Ergonomie zu verstehen?

Ergonomie setzt sich aus den Wörtern Ergon = Arbeit und Nomos = Regel zusammen. Somit beschreibt die Ergonomie in erster Linie die Gesetzmäßigkeit der menschlichen Arbeit.

 

Für Dich bedeutet Ergonomie am Arbeitsplatz, dass Du optimale Arbeitsergebnisse liefern kannst und dass dabei Deine körperliche und geistige Gesundheit gefördert wird. Auf dieser Seite findest Du alle Infos zum Thema Ergonomie am Arbeitsplatz.

 

Um eine gute Ergonomie zu schaffen, musst Du nicht nur die Grundregeln einhalten, sondern auch dafür sorgen, dass die Arbeitsinhalte, die Arbeitsorganisation und das Arbeitsumfeld passen. Wenn Du also ergonomisch arbeitest, dann sorgt das bei Dir nicht nur für Wohlfühlatmosphäre, sondern auch für eine produktivere Arbeit.

 

Warum ist die Ergonomie so wichtig?

Durch falsch eingestellte Schreibtische und durch falsche Sitzhaltungen kommt es zu Muskel- und Skeletterkrankungen. Diese verursachen in der Folge hohe Produktivitätsverluste. Mit einem ergonomischen Arbeitsplatz kannst sowohl Du als auch Dein Chef die negativen Folgen auf Dauer reduzieren. Wie im Firmenbüro eine gute Ergonomie erreicht werden kann, lässt sich durch eine Ergonomieberatung erfahren.

 

Durch eine fehlende Ergonomie kommt es zu Verlusten durch:

  • Rückenschmerzen
  • Muskel- und Skeletterkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Sonstige Verletzungen

 

Ergonomie für das Büro 4.0

Dein Arbeitsbereich im Unternehmen oder im Homeoffice sollte so gestaltet sein, dass Du Dich wohlfühlst sowie sicher und bequem arbeiten kannst. Dies fördert Deine Produktivität und ist gut für Deine Gesundheit. Dazu gehört in jedem Fall ein ergonomischer Schreibtisch der sich in der Höhe verstellen lässt.

 

höhenverstellbarer Schreibtisch

Wie sieht der ergonomische Arbeitsplatz aus?

Zur Ausstattung eines solchen Arbeitsplatzes gehören unter anderem:

 

Des Weiteren solltest Du auf folgende Punkte achten:

  • Die Oberkante Deines Monitors sollte knapp unterhalb Deiner Augenhöhe liegen
  • Der Monitor sollte etwa 50 – 80 cm von Deinen Augen entfernt sein
  • Die Tastatur sollte sich auf gleicher Höhe wie Deine Ellenbogen befinden

 

Die Grundregeln für einen ergonomischen Arbeitsplatz

Wenn Du die folgenden Tipps umsetzt, kannst Du die ergonomischen Bediungungen im Büro verbessern:

  • Mindestens 10 qm Fläche
  • Ausreichend Beleuchtung bzw. Tageslicht
  • Optimale Temperatur von 20 – 22 Grad Celsius
  • Optimale Luftfeuchtigkeit von 40 – 60 %
  • Mindestens ein 22 Zoll Monitor
  • Verstellbarer Schreibtisch – optimal ein Steh-Sitz-Schreibtisch
  • Ergonomischer Bürostuhl
  • Niedriger Lärmpegel
  • Pflanzen im Büro für eine bessere Atmosphäre und besser Luft

 

 

 

Der ergonomische Schreibtisch

Man verbringt eine Menge Zeit am Schreibtisch. Unweigerlich führt dies zu den typischen Bürokrankheiten und somit zu Fehltagen. Der ergonomische Schreibtisch, der zudem höhenverstellbar ist, kann diesem Phänomen entgegenwirken.

 

Die Anforderungen an einen ergonomischen Schreibtisch

  • Eine empfohlene Tischplattengröße ist eine Tiefe von 80 cm und eine Breite von 160 cm. Als Mindestanforderung an die Breite gilt laut Mediziner mindestens 120 cm. Benötigst Du zusätzliche Arbeitsmittel, sollte die Arbeitsfläche dementsprechend größer ausfallen.
  • Ein starrer Schreibtisch muss eine Mindesthöhe von 72 cm haben. Besser sind die verstellbaren Schreibtische, die sich zwischen 65 und 85 cm verstellen lassen. Bevorzugst Du einen Steh-Sitz-Schreibtisch, dann sollte dieser eine Einstellmöglichkeit von 65 bis zu 127 cm haben.
  • Die Oberfläche des ergonomischen Schreibtisches sollte matt bis seidenmatt sein und einen Reflexionsgrad zwischen 0,2 und 0,5 haben. Achte darauf, dass alle Kanten abgerundet sind (kann auch nur eine Mini-Rundung sein), denn spitze Kanten sind ein Verletzungsrisiko.
  • Ganz wichtig bei Deinem ergonomischen Schreibtisch ist die Standsicherheit und die Dämpfung gegen Schwingungen. Bei der Höhenverstellung solltest Du nicht Gefahr laufen Dir die Finger zu klemmen.
  • Im Beinraum des Schreibtisches muss es über die gesamte Fläche ausreichend Beinfreiheit geben, die nicht durch Unterbauten eingeschränkt sein darf.

 

Wie muss der ergonomische Schreibtisch eingestellt sein?

Die Höhe Deines Bürostuhls muss natürlich zum höhenverstellbaren Schreibtisch passen. Nutzt Du einen Bürostuhl mit Armlehnen, dann sollten diese die verlängerte Tischkante bilden. Hat Dein Stuhl keine Armlehnen, sollten Deine Ober- und Unterarme beim Auflegen auf den Schreibtisch einen rechten Winkel bilden.

 

Beim Stehen solltest Du dicht und entspannt am Schreibtisch stehen. Auch hier sollte der Winkel zwischen Ober- und Unterarmen mindestens 90 Grad betragen. Achte beim Stehen darauf, dass Du immer wieder die Haltung wechselst und sowohl auf dem rechten wie auf dem linken Bein stehst.

 

Ergonomie am Arbeitsplatz

 

Die Folgen eines falsch eingestellten ergonomischen Schreibtisches

Wählst Du die Höhe bei Deinem ergonomischen Schreibtisch falsch, kann dies auf Dauer zu gesundheitlichen Beschwerden und somit auch zu Fehltagen bei der Arbeit führen. Du solltest alles dafür tun, dass Du dies vermeiden kannst.

  • Der Schreibtisch ist zu niedrig – Dies führt dazu, dass Du eine gebeugte Haltung einnimmst. In der Folge kommt es zu einem Rundrücken. Durch die vornüber gebeugte Haltung wird eine größere Belastung auf Deine Arme, Hände und Finger ausgeübt.
  • Der Schreibtisch ist zu hoch – Es kommt in erster Linie zu Verspannungen im Nacken und an den Schultern. Grund hierfür ist, dass Du durch die falsche Einstellung permanent die Schultern nach oben ziehen musst. Diese führt dazu, dass Du ständig unter Spannung stehst.

 

richtige Ergonomie am Arbeitsplatz

 

Fazit zur ergonomischen Büroausstattung

Der ergonomisch eingerichtete Arbeitsplatz mit einem beweglichen Bürostuhl und einem ergonomischen Schreibtisch ist kein Luxus, sondern im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit eines jeden Unternehmens zwingend notwendig. Schon ein paar Fehltage durch Krankheit kostet Dich oder Deinen Chef wahrscheinlich mehr als einen ergonomischen Schreibtisch und einen rückenschonenden Bürostuhl. Mit einem so eingerichteten Arbeitsplatz kann dazu beigetragen werden, dass Du weniger Fehltage pro Jahr hast und insgesamt produktiver arbeitest.

(Visited 63 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*