Skip to main content

Die Entstehung von Glaubenssätzen und wie Du innere Blockaden lösen kannst

Im letzten Blogbeitrag habe ich etwas darüber geschrieben, wie erlernte Glaubenssätze oft darüber entscheiden, wie wir in stressigen Situationen reagieren und warum wir überhaupt in Stress geraten. Manchmal will man, um eine Situation anders anzugehen, gewisse innere Blockaden lösen, aber es ist kaum möglich. Verschiedene Glaubenssätze sind so stark im Unterbewusstsein verankert, dass es unmöglich erscheint, diese inneren Blockaden zu lösen.  Aber wie haben wir uns diese Glaubenssätze überhaupt aufgebaut, kommt man damit auf die Welt?

innere Blockaden auflösen

Nein, denn als Du als Baby auf die Welt gekommen bist, warst Du voller Freude und Liebe. Du hast Dir nicht direkt negative Gedanken gemacht, sondern Du wusstest, wie bedeutend Du bist und hast Dich auf das Leben gefreut. Du hattest das Gefühl, der Mittelpunkt des Universums zu sein. Du warst voller Mut, wusstest, was Du brauchst und hast alle Deine Gefühle ganz offen mitgeteilt, ohne dass Dir etwas peinlich war. Du musstest keine inneren Blockaden lösen, denn Du hattest gar keine. Du hast einfach gemacht, hast Dich selbst geliebt, egal was Du gemacht hast. Dies ist auch immer noch die Wahrheit Deines „Seins“.


Woher kommen Deine Glaubenssätze und innere Blockaden?

Aber was ist dann irgendwann im Laufe des Lebens passiert? Du hast Dir auf diesen gerade beschriebenen wunderschönen Zustand so viel Blödsinn draufgeladen, über den Du Dich heute definierst. Vielleicht denkst Du „so bin ich eben“ oder „so sind die Dinge nun mal“. Aber das ist nicht die Wahrheit!

 

Was Du damit nur sagst, ist, dass Du „glaubst, dass das für Dich so stimmt“! Aber das, was Du glaubst, setzt sich meist nur aus Erfahrungen zusammen und diese Erfahrungen sind oft nur von den Meinungen anderer geprägt. Wenn Dir als Kind / Jugendlicher mal gesagt wurde, Du kannst nicht malen oder singen oder bist nicht sportlich usw., dann hast Du das übernommen und glaubst es heute immer noch. Wegen der Meinung einer einzelnen Person. Das solltest Du Dir mal bewusst machen. Vielleicht hatte diese Person einfach damals nur einen schlechten Tag oder hat sich geirrt und trotzdem hat es Einfluss auf Dein ganzes Leben.

Du hast damals die Meinung einer anderen Person akzeptiert und in Dein Glaubenssystem übernommen. Irgendwie passte es vielleicht damals, in einer Zeit, in der Du ohnehin etwas unsicher warst, zu anderen Dingen, die Du glaubtest.


glaubenssätze und innere Blockaden

Diese Glaubenssätze sind im Kleinen an Dich rangetragen wurden, aber auch Denkmuster in großen Lebensbereichen hast Du von irgendwoher übernommen. Wenn Deine Eltern Dir als Kind beispielsweise oft vermittelt haben, dass die Welt gefährlich ist und Du immer bei allem total aufpassen musst, dass Dir nichts passiert, dann wirst Du alles, was dazu passt und Du von anderen hörst, als für Dich richtig und stimmig annehmen. Sätze wie „Du kannst keinem trauen, andere wollen Dich betrügen“ usw. werden so tief in Dir verankert sein, dass Du Dein ganzes Leben darauf aufbaust.

 

Das traurige daran ist, dass wenn man sich von solchen Sätzen unbewusst leiten lässt, kann man nicht das Leben leben, das man eigentlich möchte. Man versteckt sein wahres ich praktisch immer hinter diesen falschen Bewertungen und das alleine stresst schon ungemein.


Wie man innere Blockaden lösen kann

Jeder Mensch hat auf die ein oder andere Weise damit zu tun. In meinen Stressmanagement-Seminaren entdecken alle Teilnehmer verschiedene, falsche Glaubenssätze und innere Antreiber. Mein Ziel ist es, mein Wissen und meine persönlichen und beruflichen Erfahrungen an Dich weiterzugeben und Dich aktiv bei einem besseren Umgang mit Stress zu unterstützen.

Dazu gehört eben auch das Erkennen dieser Glaubenssätze und Dir Übungen und Wissen an die Hand zu geben, wie Du diese negativen Glaubenssätze auflöst und in bessere umwandelst. Es macht so viel aus, ob Dein Unterbewusstsein ständig negative, Dir schadende Glaubenssätze vor sich hinbrabbelt oder ob es Sätze sind, die gut für Dich sind.

 

Das Feedback zu diesen Übungen, welches ich von den Teilnehmern der regelmäßig stattfindenden Stressmanagement-Seminare bekomme, ist immer sehr gut. Auf diesem Know-How basiert auch mein Buch „Die Kunst, mit Stress umzugehen“.

Dieses ermöglicht Dir, auf einer wissenschaftlich fundierten Basis an Deinen Glaubenssätzen zu arbeiten und Deine inneren Blockaden zu lösen. So wirst Du Schritt-für Schritt wieder mehr zu Dir finden und dir Dinge umsetzen, die für Dich richtig sind. Mit dem Buch kannst Du die passenden Übungen dafür zu Hause durchführen.

Die Kunst mit Stress umzugehen

Wie ergeht es Dir? Hast Du schon mal bemerkt, welche Glaubenssätze Du Dir im Laufe Deinen Lebens angeeignet hast und wie sie für Dich zu inneren Blockaden wurden?

(Visited 313 times, 1 visits today)


Kommentare


Wie Deine vergangenen Erfahrungen Deine Gedanken und Deinen Stress von heute bestimmen 14. November 2017 um 11:26

[…] aufgrund derer man sich verschiedene Wahrheiten im Kopf zu Recht bastelt. Wahrheiten, die man Glaubenssätze nennen kann und die leider viel zu häufig unsere heutigen Reaktionen und Denkweisen bestimmen. Die […]

Antworten

Nadine von tantedine.de 26. November 2017 um 14:19

Ein sehr guter Beitrag lieber Andreas! Wir werden ja schon durch unserer Eltern und während unserer Erziehung, in bestimmte Richtungen ‚gedrängt‘ und es ist gar nicht so easy, das alles wieder abzulegen. ‚Das ist eben so‘ ist natürlich immer einfach zu sagen und der geringste Weg des Widerstandes. Tolle Ansätze!

Liebe Grüße
Nadine von tantedinelde

Antworten

Christina 26. November 2017 um 15:10

Da sieht man mal wieder, wie sehr man aufpassen muss, was man v. a. Kindern vermittelt – auch wenn man es in dem Moment gar nicht böse meint. Dass man mit bestimmten Aussagen das Selbstbewusstsein nachhaltig schwächen kann, ist wahrscheinlich klar, aber dass es auch Einfluss auf das Stressniveau hat, war mir nicht so bewusst.
Wirklich guter Beitrag.

Alles Liebe
Christina

Antworten

Jasmin 26. November 2017 um 15:15

Der Beitrag ist wirklich wahr und sehr gut geschrieben. Deine Tipps finde ich auch toll und dein Buch klingt auch spannend.

LG Jasmin

Antworten

Denise 26. November 2017 um 15:16

Ein sehr toller und interessanter Beitrag. Ich merke auch immer wieder, wie sehr man aufpassen muss was man den Kids vermittelt.

Antworten

Who is Mocca? 26. November 2017 um 15:26

Danke für deinen Beitrag. Dein Buch werde ich mir gerne näher anschauen. Aktuell verspüre ich zwar keine inneren Blockaden aber wer weiß, ob sich da nicht etwas versteckt, was ich gar nicht so wahrnehme. Bin jedenfalls gespannt auf den Inhalt und die Übungen für Zuhause.

Alles Liebe,
Verena
whoismocca.com

Antworten

L♥ebe was ist 26. November 2017 um 15:44

ein echt spannender Beitrag! z.Z. kann ich davon jedenfalls nicht sprechen, aber das Buch würde ich mir dennoch gerne anschauen!

hab einen schönen Sonntag,
❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Antworten

Karolina 26. November 2017 um 15:53

sehr interessanter beitrag danke. es heißt ja immer wieder, dass man sich seine positiven sätze so zurecht legen sollte und sie immer wiederholt od vorsagt bis man fest daran glaubt. wenn man sich aber in negatives versteift kann es sein, dass dadurch diese blockaden entstehen. bedingt durch den stress. das buch hört sich spannend an.
glg karolina von https://kardiaserena.at

Antworten

Pierre 26. November 2017 um 16:30

Sehr interessanter und guter Beitrag. Vor allem als Kind ist man ja sehr beeinflussbar und übernimmt sehr schnell Gewohnheiten und Ansätze die man so vorgelebt bekommen hat, deswegen finde ich es sehr interessant sich als Erwachsener nochmal mit vielen Dingen genauer zu beschäftigen und zu überdenken. 🙂

LG Pierre von Milk&Sugar

Antworten

Andreas 26. November 2017 um 17:14

Auf jeden Fall. Wir merken ja meist gar nicht, warum wir uns so oder so verhalten oder fühlen. Was man dann machen kann, ist das Ganze zu hinterfragen und zu verstehen. Das macht einem das Leben sehr viel leichter, weil man sich nicht mehr so automatisiert verhält.

Antworten

Sam Cadosch 26. November 2017 um 17:51

Danke für diesen Blogartikel! Finde es toll, dass du immer solche wichtigen Themen ansprichst, die meiner Meinung normal sein sollten, es aber nicht sind in der heutigen Zeit!

Es ist sehr wichtig unseren Reaktionen auf gewisse Dinge auf den Grund zu gehen, denn manchmal sind die Glaubenssätze schon seit unserer Kindheit da und bleiben es auch, wenn wir uns nicht mit ihnen befassen…

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere