Skip to main content

Fehlsichtigkeit – Was Du tun kannst

Das Augenlicht ist eines der wertvollsten Dinge, die wir haben. Es bestimmt maßgeblich unsere Lebensqualität, unsere Lebensfreude. Wenn die Sehqualität nachlässt, sollte man darauf reagieren und zum Arzt gehen. Fast 2/3 der Deutschen sind Fehlsichtig. Gehörst Du auch dazu?

 

Fehlsichtigkeit

 

Neben diversen Augenerkrankungen z.B. an der Hornhaut oder der Linse, die der Augenarzt diagnostizieren kann, ist die häufigste Ursache für das schlechtere Sehen natürlich einfach nur eine Kurz- oder Weitsichtigkeit.

 

Wer dies von seinem Arzt mitgeteilt bekommt, sollte zum Optiker seiner Wahl gehen und sich die entsprechende Brille anfertigen lassen. Die Brille ist heutzutage ein beliebtes und schickes Modeaccesoire. Und man sollte sie auch wirklich tragen, denn, vor allem bei der Bildschirmarbeit kann schlechtes Sehen zu Kopfschmerzen führen.

 

Was genau das Problem des Auges ist bei Kurz- bzw. Weitsichtigkeit , erfährst Du in diesem kurzen Video:

 

Augenprobleme bei der Bildschirmarbeit

Auch im Job ist bei vielen Tätigkeiten gutes Sehen eine Grundvoraussetzung, besonders bei anstrengender Computerarbeit. Etwa 30 bis 40 Prozent der Beschäftigten verfügen über ein nicht ausreichendes oder nicht ausreichend korrigiertes Sehvermögen.

 

Augenprobleme

 

Speziell bei der Bildschirmarbeit kommt hinzu, dass  durch die für die Augen einseitige und überlastende Beanspruchung das Risiko für Kurzsichtigkeit erheblich erhöht werden kann.

 

Wichtig ist hier auch durch eine gute Ergonomie am Arbeitsplatz, die richtige Einstellung des Bildschirms vorzunehmen. Damit können schon einige Augenprobleme verhindert werden. Im Detail gehe ich darauf in einem anderen Beitrag nochmal genauer ein.

 

Ergonomie am Arbeitsplatz

 

Vor allem Personen, die viel am Bildschirm arbeiten, sollten Ihren Augen unbedingt zwischen durch Entspannung und „Abwechslung“ gönnen. Entweder durch eine Beschäftigung, bei der der Blick nicht nur starr geradeaus geht, sondern bei der Du den Blick in die Ferne schweifen lässt, z.B. beim Wandern. Auch Entspannungsübungen können helfen, die Augenmuskulatur wieder zu lockern.

 

Augentraining

Man kann die Abwechslung für die Augenmuskeln noch intensivieren, und zwar durch bewusstes Augentraining:

Hierbei ist die Theorie, ähnlich wie bei der anderen Körpermuskulatur, dass die Muskeln des Auges einer Art Bewegungsmangel unterliegen und daher eine Fehlsichtigkeit entstehen kann.

 

Augentraining

 

Bei unserer Haltemuskulatur ist es bspw. auch so, dass der Durchschnittsdeutsche mindestens 9,6 Stunden pro Tag nur sitzt und sich dabei kaum zwei Kilometer weit bewegt. Die Folge ist, dass die Muskulatur regelrecht verkümmert und beispielsweise Rückenschmerzen entstehen.

 

Ähnlich ist es bei den Augen, wenn man stundenlang am Bildschirm arbeitet und auch sonst ständig aufs Handy schaut. So werden die Augenmuskeln einseitig belastet und überlastet. Es scheint logisch, dass auch der Augenmuskel trainiert werden muss, um weiterhin scharf sehen zu können. Mit Augentraining kann man in jedem Fall die Augenmuskeln abwechslungsreicher beanspruchen und danach besser zu entspannen.

 

Wie so ein kurzes und einfaches Augentraining aussehen kann, dass zeige ich in diesem Video:

 

Wer also viel auf den Bildschirm schauen muss, sollte seinen Augen auf jeden Fall durch Entspannung oder Augentraining eine Abwechslung gönnen. Das erkennt man alleine schon daran, wenn man sich die Folgen von langer Bildschirmarbeit anschaut:

 

  • Müde, trockene und brennende Augen
  • Verschwommenes und unscharfes Sehen
  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Schneller ausgelaugt und unkonzentriert

 

Allein deshalb kann es sich lohnen die Augen zu trainieren. Natürlich muss dabei auch erwähnt werden, dass Augentraining nicht bei jeder Art von Fehlsichtigkeit helfen kann.

Diese Haupt-Arten von Fehlsichtigkeit gibt es:

 

  • Kurzsichtigkeit (Myopie) → schlechtes Sehen in der Ferne
  • Weitsichtigkeit (Hyperopie) → schlechtes Sehen in der Nähe
  • Alterssichtigkeit (Presbyopie) → Alterung der Linse und dadurch reduzierte Anpassungsfähigkeit, meist in der Nähe
  • Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) → Hornhaut bricht das Licht nicht gleichmäßig, dadurch verzerrtes Sehen.

 

Da Augentraining die Augenmuskeln aktiviert, kann auch nur das Sehen bei Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit erleichtert werden. Eine Verbesserung in Dioptrien konnte bisher wissenschaftlich allerdings nicht belegt werden.

Augen lasern lassen – Worauf muss bei der Suche nach einer guten Augen Klinik geachtet werden?

Bei einer normalen Kurz- oder Weitsichtigkeit sind die einfachsten Optionen Kontaktlinsen oder Brille. Kontaktlinsen können aber auch manchmal unangenehm und unpraktisch sein. Und, trotz dass die Brille keinen optischen Makel mehr darstellt, kann sie z.B. beim Sport stören und jemand, der früher mal besser sehen konnte, ist vielleicht unzufrieden mit der Situation und fragt sich, ob man die Augen lasern lassen könnte.

 

Augen lasern lassen

 

Man kann in Deutschland in der Regel davon ausgehen, dass die Qualität der Augenkliniken so hoch ist, dass ein Patient sich um das Gelingen seiner OP nicht primär sorgen muss. Dennoch möchte man natürlich, dass alles so verläuft, wie man es sich vorstellt.

 

Daher vergleichen viele die Angebote zunächst anhand des Preises. Dieser kann zwischen 800 und 2500 Euro variieren. Hier sollte jedoch bedacht werden, dass gerade als sehr günstig beworbene Eingriffe nicht immer alle Leistungen im Preis beinhalten. So können Voruntersuchungen oder Medikamente extra abgerechnet werden, was einerseits auf den Gesamtpreis schlägt und außerdem einen Vergleich schwierig macht.

 

Die Wohnortnähe ist ein ebenso entscheidender Faktor für die Wahl der richtigen Augenklinik. Schließlich kann sich zum Einen der Fahrweg auf den Preis schlagen. Zum Anderen müssen Patienten ihren Arzt normalerweise ein paar Mal aufsuchen. Da liegt es nahe, dass meist in näherer Umgebung gesucht wird, vielleicht noch in der nächstgelegenen Großstadt. Das Angebot an Ärzten ist glücklicherweise vor allem in größeren Städten reichlich.

 

Was sollten Patienten außerdem beachten?

Falls das Thema für Dich interessant ist, nimm Dir auf jeden Fall Zeit Risiken und Nutzen abzwägen und informiere Dich bei der Suche nach einer guten Augenklinik. Relevant könnte beispielsweise sein, wie viele Vor- und Nachuntersuchungen angeboten werden, wie lange diese im Schnitt dauern und ob sie vom operierenden Arzt selbst durchgeführt werden oder nicht.

 

Auch die angebotenen Behandlungsmöglichkeiten spielen eine Rolle. Ein Patient ist nicht automatisch für jede Behandlung geeignet. Eine Rolle spielen das Alter, der Gesundheitszustand des Patienten, aber auch die Verfassung, in der sich seine Augen befinden. Wie viele Dioptrien hat er? Wie dick ist die Hornhaut? All diese Punkte sollten in dem Vorgespräch Beachtung finden und ausreichend geklärt werden. Auch in der Augenheilkunde gibt es zudem Pioniere, die neuere Methoden anbieten, und Alteingesessene, die gute Erfahrungen und viel Routine mitbringen. Hier ist es wichtig, dass Du weißt, was für Dich wichtig ist.

 

Wenn Du Dich gemeinsam mit dem  Arzt für eine Methode entscheidest, bedenke auch die Dauer der Regeneration, die von Methode zu Methode variiert. Bei LASIK und FEMLASIK zum Beispiel können Patienten bereits am Abend nach der OP wieder gut sehen. Dennoch müssen die Augen eine ganze Weile geschont werden. Eine Beratung sollte auch diesen Punkt unbedingt ausführlich klären.

 

Neben den ganzen Infos, die Du dir zusammentragen solltest, versuche bei der Entscheidung für eine Klinik auch auf Dein Bauchgefühl zu hören. Also lass Dich nicht nur von einem Faktor wie dem Preis leiten. Eine Augenoperation, sei es das Lasern oder Einsetzen einer neuen Linse, ist teuer. Doch geht es hierbei um eines ihrer wichtigsten Güter: ihr Augenlicht. Es gibt nichts Schlimmeres, als eine Entscheidung diesbezüglich zu bereuen, weil man sich nicht gut aufgehoben gefühlt hat.

 

Fazit

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Beitrag eine kleine Übersicht geben, was es für Augenprobleme gibt und was für Optionen Du hast. Natürlich gibt es auch Augenerkrankungen, die eine ganz andere Herangehensweise erfordern und etwas komplexer sind. Wenn Du irgendwelche Fragen zum Thema hast, schreibe es gerne unten in die Kommentare.

(Visited 23 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*