Skip to main content

Wissenschaftlich überprüfte Yoga Wirkungen

In diesem Beitrag geht es um verschiedene Yoga Wirkungen. Ich habe aber nicht die üblichen Aussagen zusammenkopiert, sondern in einer Forschungsarbeit alle relevanten Studien zum Thema Yoga und dessen Auswirkungen insbesondere bei Stress untersucht. Wunder Dich also nicht, dass dieser Beitrag etwas wissenschaftlich daherkommt.

 

Yoga Wirkungen

 

Das seit Jahren steigende Interesse an Yoga führte dazu, dass Yoga mittlerweile auch wissenschaftlich untersucht wird und dabei konnten viele gute Yoga Wirkungen nachgewiesen werden. Viele seriöse Studien und Metastudien zeigen, dass Yoga insbesondere für den Abbau von Stresshormonen geeignet ist und positive Effekte bei stressbedingten Erkrankungen wie Rückenschmerzen, Burnout-Syndrom, chronischen Schlafstörungen, Depressionen, Kreislaufproblemen und hohem Blutdruck hat.

 

Dabei gibt es aber auch speziell bei der Untersuchung der Wirkung bei einigen Krankheitsbildern viele qualitativ nicht allzu hochwertige Studien, die daran kranken, zu klein aufgestellt oder nicht randomisiert zu sein. Grundsätzlich lassen sich in den Studien verschiedene Wirkungsansätze unterscheiden; hauptsächlich die physischen und die psychischen Auswirkungen. Ich habe bei meiner Forschung auch immer einen Fokus auf die Stressbelastungen, weswegen auch beim Yoga für mich die psychischen Auswirkungen von Yoga besonders interessant sind.

 

Psychische und physische Yoga Wirkungen

Allerdings sind natürlich auch viele physische Probleme mit den Folgen von Stress zu verbinden, wie z.B. das Herzkreislaufsystem und Muskel-Skelett-Erkrankungen, das ist auch in diesem Beitrag berücksichtigt. Spannend ist daher, auch bei einem Blick auf vorliegende Studien, wie physische und psychische Wirkungen miteinander verbunden sind. Bei den folgenden aufgeführten Studien ist zu beachten, dass sich diese eher auf gemäßigte Yoga-Stile mit Entspannungspausen und Atemübungen beziehen und nicht auf sogenannte Power-Yoga-Arten, die eher als normales Fitnessprogramm anzusehen sind.

 

Yoga ist gesund

 

Studien zu Yoga Wirkungen

Es gibt mittlerweile sehr viele Studien zu den Wirkungen von Yoga. Die zu dieser Thematik wohl passendste Studie wurde von Chong, Tsunaka, Tsang, Chan und Cheung (2011) veröffentlicht, die in Bezug auf verschiedene Stress-assoziierte Symptome Untersuchungen bei gesunden Probanden durchführten. Dabei konnten hinsichtlich der Stresssymptome positive Effekte zu Gunsten des Yoga beschrieben werden. An der Universität Witten-Herdecke wurde eine Metastudie zu klinisch relevanten Wirkungen von Yoga in den drei Themenfeldern Physis, Physiologie und Psyche erstellt.

 

Das Ergebnis war, dass Yoga auf vielen Ebenen wirkt; auf Körper und Geist, bei Alt und Jung, vorbeugend und unterstützend.

 

Eine dieser Studien verglich bspw. Yoga mit einer kognitiven Verhaltenstherapie und es fanden sich für beide Interventionen starke Effekte in Bezug auf den empfundenen Stress (d=.82 in der Yoga-Gruppe und d=.82 in der Kontrollgruppe). Eine eigens von Wissenschaftlern der Universität Witten/Herdecke durchgeführte Studie fand heraus, dass die intensive Yogapraxis insbesondere die innere Leichte (emotionale Unbeschwertheit) und die Achtsamkeit verbessert.

 

Die psychische Gesundheit nimmt ebenfalls zu und die Grundstimmung wird positiver. Wer demnach intensiv und harmonisch Yoga praktiziert, wird tendenziell unbeschwerter, geistesgegenwärtiger und entwickelt eine positivere Lebenseinstellung. Diese Effekte waren bei Anfängern besonders stark.

 

Yoga am Arbeitsplatz

 

Laut einer weiteren Metastudie der Naturheilkunde-Klinik in Essen-Steele, die ebenfalls Wirkungen von Yoga zusammengefasst hat, wirkt Yoga ganzheitlich und damit auf den Körper, den Geist und das Verhalten. Es zeigte sich, dass Yoga auf eine ganze Reihe von Symptomen wirken kann und tägliches Üben nach einigen Wochen zu einer Reduktion von emotionalem, physischem und spirituellem Stress führt.

 

Eine Studie am Klinikum Essen-Mitte ergab, dass Yoga Stress sowie dessen Begleiterscheinungen reduziert und die Psyche stärkt. Die Mediziner registrierten bei Yogaübenden signifikante Effekte für die Dimension Angst, Ärger und Depressivität und zudem sind Schmerzen in Schulter, Halswirbelsäule sowie im Rücken deutlich zurückgegangen.

 

Dass regelmäßiges Üben von Yoga chronische Rückenschmerzen lindert, war das Ergebnis einer Studie der University of Washington in Seattle, die Patienten, die seit mindestens einem Jahr über andauernde Schmerzen klagten, untersuchte. Nach einem halben Jahr einmal wöchentlichem Yoga konnten fast 80 Prozent der Patienten auf Schmerzmittel verzichten.

 

Forscher der University of California registrierten, dass sich Yoga-Übende optimistischer, entspannter und zuversichtlicher fühlen und dass durch Yoga Niedergeschlagenheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Angst und schlechte Laune gelindert werden kann, weshalb es auch vielversprechend gegen Depression sein kann.

 

Yoga für Männer

 

In einer weiteren veröffentlichten Studie zu Yoga und Stress praktizierten sämtliche Angestellte der Britischen Regierung acht Wochen lang einmal in der Woche 50 Minuten Yoga und sollten auch zu Hause noch bis zu zweimal in der Woche 20 Minuten lang mit einer DVD üben. Da im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die kein Yoga praktizierte, Stresspegel, Traurigkeit und Rückenschmerzen der Yoga-Übenden deutlich verringert waren, konnte aufgezeigt werden, dass Yoga am Arbeitsplatz Stress reduziert und Rückenschmerzen lindert.

 

Eine Meta-Analyse zu Wirkungen von Yoga auf das Muskel-Skelett-System umfasste sechs Studien zum Rückenschmerz, zwei Studien zur rheumatoiden Arthritis und zwei Studien zu Kopfschmerz/Migräne. Dabei zeigten sich in Bezug auf die Schmerzsymptomatik moderate Behandlungseffekte zu Gunsten der Yoga-Interventionen (SMD = -0.74 [CI: -0.97 bis -0.52, p<0.0001]). Hinsichtlich schmerzbedingter Beeinträchtigung fanden sich ebenfalls moderate Behandlungseffekte zu Gunsten des Yoga (SMD = -0.79 [CI: -1.02 bis -0.56, p<0.0001]).

 

Eine zu den Belastungen aufgrund von Bildschirmarbeit passende Studie über Nackenschmerzen der Charitè Berlin zeigte, dass Yoga den Nackenschmerz auf einer Schmerzskala (VAS) von 44 auf 13 senkte und zu einer Verbesserung der Angst, Depression und Lebensqualität führte. Zudem lieferte die Studie Hinweise, dass Yoga bei der Schmerzreduktion erfolgreicher sein kann, als andere Therapieverfahren, wie Manualtherapie, Nackenübungen und Akupunktur.

 

Yoga gegen Stress

 

Zu den Gründen für die positiven Wirkungen von Yoga äußerten sich auch einige Forscher in ihren Berichten. So haben bspw. Mediziner des Herz-Kreislauf-Zentrums in Bad Segeberg sowie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein herausgefunden, dass Yoga im Vergleich zu anderen Entspannungstechniken deswegen so gut wirkt, weil es eine Kombination von mehreren Komponenten wie Dehnung von Muskeln, tiefem, bewusstem Atmen, Aufmerksamkeit, psychologischen Aspekten, Meditation sowie Konzentration beinhaltet.

 

Wie lassen sich Yoga Wirkungen erklären?

Die nützlichen Auswirkungen von Yoga können unter anderem erklärt werden durch:

  • eine erhöhte physische Flexibilität
  • Koordination und Stärke
  • durch die Beruhigung und Konzentration des Geistes zur Entwicklung größerer Achtsamkeit Auslöschung von Ängsten
  • Reduktion von Distress
  • Verbesserung der Stimmung
  • und weitere Faktoren.

 

Laut den Forschern konnten Patienten durch Yoga erkennen, dass sie trotz bestehender Schmerzsymptome dazu in der Lage sind, körperlich aktiv zu sein. Dadurch erfahren sie eine höhere Selbstkompetenz und Selbstachtsamkeit, was zu einer höheren Lebensqualität beiträgt.

 

Fazit zu Yoga Wirkungen

Dieser kleine Auszug an Studien zeigt, dass die Wirkungen von Yoga in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen erwiesen und dokumentiert wurden, was auch ein Grund dafür ist, dass sich viele Krankenkassen an den Kosten von Yogakursen beteiligen und viele Gesundheits- und Fitnessratgeber Yoga empfehlen.

Wenn Du Dich nun auch für Yoga interessierst, erfährst Du hier ein paar Basis Information: Was ist Yoga

Und hier habe ich über Business-Yoga berichtet, welches ein besonders praktikabler Einstieg in das Yoga ist, auch wenn Du bisher mit der Thematik nicht so viel anfangen konntest: Business-Yoga

Für Unternehmen bieten wir auch Kurse direkt im Unternehmen an – mehr dazu unter Leistungen.

 

(Visited 28 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*